Strandbad Rangsdorfer See

Unter alten Eichen und Birken liegt am Ostufer des Rangsdorfer Sees ein - zugegeben schon etwas in die Jahre gekommenes - Sommerbad. Ein Flachbau der sozialistischen Moderne schirmt den Strandbereich vom Parkplatz ab. Fast schon wieder passend findet hier im südlichen Gebäudeteil ein DDR-Museum seine Unterkunft (Eintritt: 3,- EUR / ermäßigt 1,- EUR). Den Kassenbereich hingegen kann man derzeit getrost ohne Bezahlung passieren, da es für das Strandbad momentan keinen Pächter gibt (Stand Mai 2013), aber auch keinen Rettungsschwimmer.

Ein großer Sandstrand und die Liegewiese mit ausreichend Schattenplätzen im weitläufigen Birkenhain, bieten selbst in der Ferienzeit und am Wochenende immer genügend Platz - auch für größere Gruppen und Familien! Ins tiefe Wasser geht es nur langsam - also viel Raum für Kinder in der Flachwasserzone zum Ball spielen und toben.
Auf einem kleinen Spielplatz können die Kleinen toben. Toilettenbenutzung ist gegen Gebühr möglich.

Ein Biergarten mit Liegestühlen und Strandkörben liefert Toasts und kühle Getränke. Wer es etwas "gehobener" mag folgt dem Weg am südlichen Ende des Strandbades etwa 100 Meter zum 4-Sterne-Hotel "Seebad Casino" - hier können auch Boote geliehen werden.

Das Strandbad ist zwischen 9.00 Uhr und 20.00 Uhr frei zugänglich.

Anfahrt mit dem PKW

A13 Abfahrt Rangsdorf, dann B96 Richtung Zossen, vor dem Südring-Center rechts nach Rangsdorf in die Kienitzer Straße abbiegen. Am Bahnhof links vorbei über die Bahngleise und der Seebadallee bis zum Strandbad folgen.

Anfahrt mit öffentlichem Nahverkehr

Bahnhof in ca. 2 km Entfernung.

Haltestellen

Bahnhof Rangsdorf

RE3, RE7

Parkplätze

Parkplatz

kostenlos

Es gibt ausreichend Parkplätze vor dem Strandbad.