Badestelle Mittenwalder Tonsee

Der kleine, von Schilf und einzelnen Bäumen umstandene See liegt etwas außerhalb der Stadt. Auf der Liegewiese mit kaum Schattenplätzen findet sich immer ein Plätzchen für die Decke. Ins Wasser geht es recht schnell tief hinein, einen Sandstrand gibt es nicht. Ein Steg führt am Rande des Schilfgürtels ins Wasser, es ist klar und auch im Frühsommer schon recht warm.

Die Badestelle selbst ist zwar nicht die schönste, bietet sich aber auf einer Radtour oder nach einem Stadtspaziergang durch die Altstadt als durchaus lohnenswerter Badestop an. Da es an ausreichend Abfallbehältern fehlt, ist die Wiese leider oft verdreckt (Zigarettenkippen und Plastikmüll). Die Badestelle wird vorwiegend durch Kinder und Jugendliche aus dem Ort besucht.

Der Eintritt ist frei, die Badestelle jederzeit frei zugänglich.

Anfahrt mit dem Rad

Aus der Mittenwalder Altstadt nach Norden durch das Stadttor fahren und dann rechts Richtung Friedhof abbiegen. Vor dem Parkplatz führt links ein Weg an einem kleinen Wald vorbei, über eine schöne Wildwiese und dann am See entlang zur Badestelle.

Anfahrt mit dem PKW

A13 Richtung Dresden, Ausfahrt Mittenwalde, hier rechts ins Stadtzentrum abbiegen und durch das im Norden der Altstadt erhaltene Stadttor fahren, danach rechts Richtung Friedhof abbiegen.

Anfahrt mit öffentlichem Nahverkehr

Bahnhof in ca. 6 km Entfernung.

Haltestellen

Bahnhof Bestensee

RE2, RB19

Parkplätze

Parkplatz

kostenlos

Vor dem Friedhof gibt es einen kleinen Parkplatz, kurz davor führt ein Weg (wie oben beschrieben, Fußweg etwa 10 Minuten) zur Badestelle.