Badestelle Kladow Groß Glienicker See

Einschlägig bekannt ist inzwischen der benachbarte Sacrower See auf Potsdamer Seite, doch nur etwa 10 Minuten zu Fuß in Richtung Norden teilen sich Potsdam und Berlin einen weiteren wunderschönen See.
Den Groß Glienicker See ereilte jahrzehntelang das Schicksal, als Grenzsee ein dramatisches und trauriges Dasein fristen zu müssen. Seit dem Mauerfall ist es nun aber wieder unbegrenzt erlaubt, das kühle und klare Wasser des Sees zu genießen. Viele Taucher der benachbarten Tauchschule nutzen die günstigen Bedingungen für ihre Erkundungen unter der Wasseroberfläche.

Eine der drei Badestellen liegt auf Kladower Seite und ist quasi eine Doppelbadestelle mit zwei Sandstränden, großen Liegebereichen, Spielplatz und Beachvolleyballplatz. Aufgrund des flachen Uferbereiches können sich kleine Kinder gut im Wasser aufhalten, im nördlichen Bereich hat zudem die DLRG eine Rettungsstation eingerichtet. Leider ist ein behindertengerechtes Dixi-Klo die einzige sanitäre Einrichtung.
Als gastronomische Angebot gibt es ein Biergartenlokal. Deren Betreiber scheinen allerdings recht strikt zwischen Bade- und Ausflugsgästen zu unterscheiden, zumindest was die Toilettennutzung anbelangt.

Für Potsdamer und Berliner ist der Groß Glienicker See gleichermaßen gut zu erreichen, bei so einem nah gelegenen See liegt ein Badeausflug kombiniert mit einer Radtour natürlich nahe. Auch mit dem Bus kommt man relativ gut zur Badestelle.

Haltestellen

Bushaltestelle F.-Günther-Park, Potsdam

Bus 638

Bushaltestelle Gößweinsteiner Gang

Bus 134, Bus X34, Bus 697

Bushaltestelle Waldallee (Berlin)

Bus 134

Parkplätze

Parkplatz

kostenlos

Ein großer Parkplatz steht kostenfrei zur Verfügung.